♥ Vermittlungsablauf ♥

Eine Aufgabe der „Best Friends Foundation“ ist es, den Tieren ein neues und tierliebes Zuhause zu finden. Dazu werden erst einmal alle Tiere, die oft in einem verwahrlosten und/oder kranken Zustand sind, untersucht und gesund gepflegt. Dabei versuchen wir natürlich, den Tieren den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. So lange wir noch über kein eigenes Tierheim verfügen, müssen wir leider für unsere Schützlinge auf Pflegestellen zurückgreifen – die meistens natürlich auch erst einmal finanziert werden müssen.

 

Du hast einen Schatz gefunden, der Dein Herz ♥ berührt und möchtest sie/ihn adoptieren? Großartig, so ist der weitere Ablauf:

 

Jeder von uns online gestellte Hund erhält bei uns eine Vorstellung. Wenn er Dein Interesse geweckt hat, klicke bitte auf den dazugehörigen "mehr Infos"-Button und Du wirst direkt auf seine eigene Seite weitergeleitet. Dort findest Du weitere Fotos und Informationen zu dem Hund - und vor allem auch zwei Buttons: "Selbstauskunft Adoption" und "Selbstauskunft Pflegestelle".  Und dann kann es auch schon losgehen ;)

 

1.) Bitte fülle als ersten Schritt die entsprechende Selbstauskunft aus. Solltest Du Dich noch nicht entschieden haben, welcher Hund zu Dir passen könnte - kein Problem, anhand der Selbstauskunft können Dir gern passende Vorschläge gemacht werden.  Die Selbstauskunft dient dazu, um zu erfahren, wie das neue Zuhause und zukünftige Leben des Tieres aussehen könnte, damit auch von unserer Seite auf eventuelle Schwierigkeiten und besondere Umstände hingewiesen werden kann.

2.) Nach dem positiven Erstgespräch wird eine digitale oder persönliche Vorkontrolle durchgeführt. Dies ist ein gewöhnlicher Prozess, der bei jeder Vermittlung bei uns üblich ist. Bei der Vorkontrolle wird sich ein persönliches Bild von Dir und Deinem Leben gemacht, um einen Eindruck zu bekommen, ob alles in Bezug auf die Adoption passt.

3.) Wenn sicher ist, dass das von Dir ausgesuchte Tier zu Dir reisen darf, wird Dir ein Schutzvertrag für die Adoption zugesendet. Dieser Vertrag muß von Dir unterschrieben und zurückgeschickt - und die Schutzgebühr angewiesen werden.

4.) Gleichzeitig wird der Hund für die Reise vorbereitet, erhält einen abschließenden Gesundheitscheck und der EU-Impfpass wird ausgestellt. Es sei denn, dass sich der/die Auserwählte schon in Deutschland befindet: Dann kannst Du ihn bzw. sie nach Absprache natürlich vorher direkt auf der Pflegestelle besuchen! Bitte beachte, dass Welpen erst ausreisen können, wenn sie einen vollen Impfstatus haben und die von der EU vorgegebene Karenzzeit (21 Tage) vorbei ist. Ein Hund wird also immer mind. 4 Monate alt sein, wenn er/sie ausreisen darf.

5.) Schließlich wird mit Dir ein Datum und ein Treffpunkt für die Übergabe des adoptierten Tieres abgesprochen. Die Tiere werden mit einem lizenzierten und klimatisierten Transport nach Deutschland gebracht, natürlich mit Traces. Am Tag der Abreise wirst Du in eine WhatsApp Gruppe aufgenommen, wo Du alle notwendigen Informationen erhältst, um den Transport in Echtzeit online "verfolgen" zu können. Zusätzlich erhältst Du eine erste Prognose, wann der Transport an Deinem Übergabepunkt eintreffen wird und wir informieren Dich bei Verzögerungen. Bitte bedenke: Es ist durchaus möglich, dass Dein Tier auch mitten in der Nacht eintreffen wird! 

Sollte der/die Auserwählte bereits in Deutschland sein, wirst Du den Schatz ja schon kennengelernt haben und es wird eine Übergabe mit der Pflegestelle abgesprochen.

6.) Meist nach 6 - 12 Monaten nach der Adoption wird noch einmal eine Nachkontrolle durchgeführt, um zu schauen, wie sich Dein Schatz bei Dir entwickelt hat.

 



Auch nach der Adoption steht das Team in Deutschland wie immer mit Rat und Tat zur Seite, selbstverständlich auch falls es Probleme geben sollte. Wir freuen uns aber auch über Fotos und/oder Filmchen der Tiere in ihrem neuen Leben, damit wir sehen können, wie sie sich entwickeln. 

 

Folgende Gesundheitstests werden vor einer Vermittlung in Bulgarien durchgeführt: 

Hunde: 4 D Snap Test (bei ausgewachsenen Hunden) – beinhaltet Anaplasmose, Ehrlichiose, Borreliose und Dirofilaria  – bei positivem Befund zusätzlich ein Blutbild. 

Folgende Impfungen werden noch in Bulgarien durchgeführt: 

Hunde: DHPPI2-LR gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose und Parainfluenza, gegen zwei Arten von Leptospirose (Leptospira canicola und Leptospira icterohaemorraghiae) und Tollwut, DHPPI1-LR – sollte der Hund nur die für die Ausreise erforderliche Impfungen haben, wirst Du darüber vorab informiert. Da wir noch über kein eigenes Tierheim verfügen, sind diese Impfungen teilweise schon erfolgt.